Gedenkveranstaltung am 14.08.2016

 

 54.Todestag von Rudi Arnstadt

 

 

 

 

 

 

  Der Vorstand des Vereins „Florian Geyer“ konnte am Sonntagnachmittag über 60 Teilnehmer begrüßen,

  die sich anlässlich des 54. Todestages von Hauptmann Rudi Arnstadt an seiner Gedenkstätte eingefunden

  hatten.

 

  Viele Teilnehmer legten Blumensträuße, Gebinde und Kränze zum ehrenden Gedenken nieder.

  So u. a.

 

  - Gebinde mit Schleifen von der GRH und der Arbeitsgruppe Grenze,

 

  - Gebinde von der Kameradschaft Sonneberg, GAR-12 Plauen, Possek

 

  - Gestecke und zahlreiche Blumensträuße der Kameradschaft "Florian Geyer" und weiterer ehemaliger

     Mitstreiter.

 

  Danach würdigte der Vorsitzende der Kameradschaft „Florian Geyer" den ermordeten Genossen Hauptmann Rudi Arnstadt.

 

   Er verwies in seinen Ausführungen auf besonders aktuelle Daten der Entwicklung wie:

 

  - den 90.Geburtstag von Fidel Castro, besonders sein Wirken für den Freiheitskampf des Kubanischen

    Volkes gegen Unterdrückung und für die Sicherung einer friedlichen Zukunft,

 

  - die Bedeutung des Übergangs zur militärischen Grenzsicherung vor 55 Jahren am 13.08.1961

 

  - den 60. Jahrestag des KPD Verbots in der BRD vom 16.08.1956 und 

 

  - die Ermordung E. Thälmanns 18.08.1944 im KZ Buchenwald.

 

   Er verurteilte Handlungen "Andersdenkender" zur Schändung der Gedenkstätte für Rudi Arnstadt

   u.a. durch die  Beschädigung von Bäumen.

 

   Danach ergriff Günter Ganßauge das Wort. Er überbrachte die Grüße der GRH und der

   Arbeitsgruppe Grenze.

   Er stimmte den Ausführungen von Harald Hentschel zu und bat die Teilnehmer ihre Kenntnisse und

   Erfahrungen nach Möglichkeit zu dokumentieren, damit die Ereignisse und persönlichen Erlebnisse nicht

   verloren gehen.

 

   Er unterstrich, dass diese Dokumente von Zeitzeugen für die Zukunft unersetzlich sind.

 

 

   Genosse Hammerschmidt überbrachte Grüße der Kameradschaft Sonneberg, von den Genossen aus

   Possek und verlas eine Denkschrift von den Angehörigen des GAR-12 „Rudi Arnstadt“.

 

   Danach erfolgten würdigende Worte durch weitere Teilnehmer.

   Den anschließenden Erfahrungsaustausch gestalteten die Teilnehmer mit vielen wertvollen Beiträgen.

 

   Ein Genosse, der in Gerstungen gedient hatte und gegenwärtig durch familiäre Bindungen oft in der

   Ukraine verweilt, schilderte seine Erlebnisse während eines kürzlich durchgeführten Besuches.

   Seine Eindrücke, die sich besonders  auf Besuche in den letzten sechs Jahren bezogen, ergaben einen ganz

   anderen Einblick in die  Situation als die von den Medien verbreiteten Informationen.

   Dieser Erlebnisbericht war für alle Teilnehmer beeindruckend und wurde dankbar aufgenommen

   

   Zwei weitere Genossen konnten berichten, dass in den Schulen Zeitzeugen zu unserer Geschichte

   sehr gefragt sind.

   Sie werden ihre Aktivitäten fortsetzen und in Kürze Vorträge an einem Gymnasium und an  weiteren

   Schulen halten.

   Die Einladungen dazu wurden bereits durch Abiturienten bzw. Lehrer ausgesprochen.

 

   Eine Spendensammlung für die Ersatzpflanzung des an der Gedenkstätte beschädigten Baumes

   erbrachte 259,00 €.

   

   Sofort vergriffen waren die von Günter Ganßauge angebotenen Exemplare zum neuerschienenen Buch                     

                                                                Halt! Stehenbleiben!                                                                    

                                                     Grenze und Grenzregime der DDR.

 

 

 

   Der Hinweis, das Buch auch zum 31. Grenzertreffen am 22.10.2016 in Bestensee  erweben zu können, 

   wurde von den Interessenten dankbar zur Kenntnis genommen 

   

   Die Teilnehmer bekundeten nachdrücklich ihre Absicht, mit der aktiven Teilnahme am 31.Grenzertreffen,

   einen würdigen Beitrag zum 70. Gründungstag der Grenzpolizei/Grenztruppen zu leisten.

 

Aktuelles/Neuigkeiten

 

 

 

  Neuerscheinungen

 

 Halt!- Stehenbleiben! 

 Buch über die Grenze und das Grenzregime der DDR, 

 

 "Soldaten für den Frieden"

Frieden war und ist unser Lebensinhalt 

 

Tod an der Grenze - ein tragisches Kapitel deutscher Teilung

 

Grenzbrigade Küste - DDR Grenzsicherung zur See

s.Literatur

 

 Termine

Datum Zeit Ort Gegenstand

15.09. 2017

10.00 ND-Gebäude Tagung AG-Grenze

13.10. 2017

13.00  Bestensee

 

Rekognosierung,

Einrichtung Tagungsraum

14.10. 2017

09.30 Bestensee 32. Grenzertreffen (s.Zentrale Treffen)

 

?>