Ehrung unseres Genossen Unteroffizier Egon Schultz

 


Am 05. Oktober 2014 jährte sich zum 50. Mal der Todestag von Egon Schultz.

Er verlor sein Leben bei einem Schusswechsel, den aus Westberlin eingedrungene „Fluchthelfer“ begannen.

 

Er starb im Grenzdienst für die DDR an der Staatsgrenze.

 

Die Ehrung fand am 05. Oktober 2014, 09.30 Uhr am Grab in Rostock statt.

Vor 40 Teilnehmern sprach der stellvertretende Vorsitzende der GRH, G. Seidel, Worte des Gedenkens.

 

Um 16.00 Uhr nahmen in Berlin-Mitte, Strelitzer Straße 55 am Tatort 50 Personen teil.

 

Vor den Teilnehmern sprach der Vorsitzende der GRH, H. Bauer, zum damaligen Tathergang und würdigte das kurze Leben von Egon Schultz.

 

 

Aktuelles/Neuigkeiten

 

Neuerscheinungen

 

 

 Offener Brief zu dem Buch "Halt - Staatsgrenze!"

 s. Standpunkte/Meinungen

 

" Vom Knecht zum General "l

Eine beeindruckende Autobiographie eines Zeitzeugen

 s.Literatur

 

 Grenzbrigade Küste - DDR - Grenzsicherung zur See

 s. Literatur

 

 Halt!- Stehenbleiben! 

 Buch über die Grenze und das Grenzregime der DDR

 

 "Soldaten für den Frieden"

Frieden war und ist unser Lebensinhalt 

 

 Termine

Datum Zeit Gegenstand

17.11. 2017

10.00 Tagung AG-Grenze
?>