"Todesautomatik: Die Staatssicherheit und der Tod des MichaelGartenschläger  an der Grenzsäule 231"

 

 Lothar Lienicke/Franz Bludau
 Das ist ein Buch, das sich mit dem Leben und Sterben eines Menschen befasst, der sich in der DDR strafbar  machte, verurteilt wurde und schließlich in die BRD entlassen wurde. Dort entwickelte er eine aktive Arbeit gegen  die DDR, die darin gipfelte, Sprengkörper von DDR-Grenzsicherungsanlagen zu entwenden. Dabei wurde er ertappt  und kam bei einem Schusswechsel mit Angehörigen des MfS leider ums Leben. Das Buch schildert aus der Sicht  von Mittätern den Ablauf der Handlungen wie sie es damals sahen und auch heute noch sehen. Die Anschläge von  Gartenschläger werden einseitig zur "Heldentat" erhoben und als "Zivilcourage" bezeichnet, ohne auf  geschichtliche Zusammenhänge und die berechtigten Abwehrmaßnahmen der DDR-Sicherheitsorgane , einzugehen

 

ISBN: 9783596159130

Aktuelles

35. Grenzertreffen  - 24.10.2020 Bestensee

Thema wird noch präzisiert

----------------------------------------------------------------------------------

=> siehe auch Politik aus anderer Sicht

----------------------------------------------------------------------------------

Datum

Zeit

Gegenstand

21.02.2020 10.00 AG Grenze
20.03..2020 10.00 AG Grenze
17.04.2020 10.00 AG Grenze
15.05.2020 10.00 AG Grenze
19.12.2020 10.00  AG Grenze
     

 

 

Neuigkeiten

 

Offener Brief zu dem Buch "Halt - Staatsgrenze!"  s. Literatur - Standpunkte/Meinungen

 

 Neuerscheinungen / Literatur

  • " Vom Knecht zum General " Eine beeindruckende Autobiographie eines Zeitzeugen - siehe Literatur
  • " Grenzbrigade Küste - DDR" - Grenzsicherung zur See - siehe Literatur
  • " Halt!- Stehenbleiben! " Buch über die Grenze und das Grenzregime der DDR - siehe Literatur
  • "Soldaten für den Frieden" Frieden war und ist unser Lebensinhalt - siehe Literatur
?>